TR73

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern


B6 - Endoskopische Geometrieprüfung



Endoskopische Geometrieprüfung durch modulare faseroptische Systeme

Projektstatus: laufend

Letztes Update: 02.05.2017



Mitglieder


Im Teilprojekt (TP) B6 „Endoskopische Geometrieprüfung" wird ein Messsystem basierend auf dem Prinzip der Streifenprojektion und flexiblen Bildleitern aufgebaut und erforscht. Durch kompakte Abmessungen des Sensorkopfes wird die Inspektion von Werkzeugelementen in Umformmaschinen ermöglicht. Kernelemente des TP B6 sind der optische Aufbau der Streifenerzeugungseinheit, die Auslegung von für die Messaufgabe angepassten Messköpfen sowie die Entwicklung geeigneter Bildverarbeitungsalgorithmen zur Verarbeitung der Streifenmuster unter Berücksichtigung der Übertragungseigenschaften der optischen Elemente.


Nachdem in der ersten Phase der grundlegende Aufbau des endoskopischen Streifenprojektionssystems ausgearbeitet wurde und erste Messungen an Verzahnungsgeometrien an Werkzeugen der Blechmassivum-formung (BMU) gezeigt werden konnten, wurde in der zweiten Phase das Messsystem für die automatisierte in-situ-Inspektion von Werkzeuggeometrien vorbereitet. Dazu wurde zum einen die notwendige Messzeit für Inspektionsvorgänge durch die Implementierung der modellbasierten inversen Streifenprojektion reduziert und zum anderen eine Positioniereinheit zum Anfahren verschiedener Messpositionen konstruiert und gefertigt. 


Zielsetzung für die dritte Phase des TP B6 „Endoskopische Geometrieprüfung" ist die Integration des Messsystems in einen Fertigungsprozess zur Herstellung blechmassivumgeformter Bauteile. Das System wird zu diesem Zweck für die Prüfung von Verzahnungsgeometrien an einem Werkzeug innerhalb einer Presse zur Verarbeitung von Bandmaterial vorbereitet und anschließend in den BMU-Versuchsstand integriert. Die teilautomatisierte Aufnahme von 3-D-Messungen ermöglicht die Erfassung des Verschleißfortschritts mit hoher zeitlicher Auflösung und liefert somit detaillierte Informationen an die entsprechenden Teilprojekte für die Weiterentwicklung der Werkzeuggeometrien im TR 73. Zusätzlich kann die Eignung des Systems zur in-situ-Prüfung eines laufenden Fertigungsprozesses bestätigt werden.


Arbeitskreise