TR73

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern


B1 - Selbstlernendes Assistenzsystem



Simultane Entwicklung eines selbstlernenden Assistenzsystems

Projektstatus: laufend

Letztes Update: 23.01.2017



Mitglieder


Zusammenfassung

Ziel des Teilprojekts ist die simultane Entwicklung (d. h. zeitgleich und parallel zur Entwicklung der neuen Fertigungstechnologie) eines selbstlernenden Assistenzsystems mit integrierter multidimensionaler Wissensbasis, wodurch der Produktentwickler schon frühzeitig die notwendige Unterstützung bei der fertigungsgerechten Gestaltung blechmassivumgeformter Bauteile erhält. Der Fokus der dritten Phase liegt auf der Erforschung und Bereitstellung von Methoden zur Analyse von Bauteilentwürfen hinsichtlich der Fertigbarkeit unter Berücksichtigung der Einflüsse der gesamten Fertigungsprozesskette.

Abgeleitete Fragestellungen für die 3. Förderperiode

Hauptziel der 3. Förderperiode: Methoden zur Analyse eines Bauteilentwurfs hinsichtlich der Fertigbarkeit unter Berücksichtigung der Einflüsse der gesamten BMU-Prozesskette werden bereitgestellt.

  • Wie können im Assistenzsystem die Einflüsse des Fertigungsprozesses und des Werkzeugentwurfes auf die Bauteileigenschaften über die gesamte Prozesskette erfasst werden?
  • Wie kann das Assistenzsystem die wissens­basierte Analyse von Bauteil- und Werkzeugentwurf lokal aufgelöst (ortsaufgelöst) durchführen?
  • Welche Einflüsse haben Streuungen und Unsicherheiten auf die wissensbasierte Analyse?
  • Wie kann das selbstlernende Assistenzsystem bei der Identifikation von Parametern zur Aufweitung der Entwurfs- oder Prozessgrenzen beitragen?

Weg und Methoden der 3. Förderperiode

  • Einflüsse der Abfolge von BMU-Prozessschritten und deren Konfiguration in der wissensbasierten Analyse der Fertigbarkeit von Bauteilen werden berücksichtigt.
  • Ortsaufgelöste Metamodelle werden zur Vorhersage lokaler Bauteil- und Werkzeugeigenschaften unter Berücksichtigung von Streuungen und Unsicherheiten eingesetzt.
  • Die Stellgrößen zur Aufweitung des Entwurfsraums unter Berücksichtigung zweier oder mehrerer Zielgrößen können identifiziert werden.


Arbeitskreise


Veröffentlichungen

    2017

    • Wartzack, S.; Sauer, C.; Küstner, C.: What does Design for Production mean? – From Design Guidelines to Self-learning Engineering Workbenches. In: Meyer, A.; Schirmeyer, R.; Vajna, S. (Hrsg.): Proceedings of the 11th International Workshop on Integrated Design Engineering, (2017), Magdeburg: Universität Magdeburg Lehrstuhl für Maschinenbauinformatik, S. 93-102

    Vorträge

      2017

      • 21.02.2017: Wartzack, S.: A self-learning engineering workbench for the consideration of design of production for sheet-bulk metal formed parts within TCRC 73, Final Colloquium CRC 666 - Manufacturing Integrated Design, Darmstadt
      • 23.03.2017: Küstner, C.: Selbstlernendes Konstruktionsassistenzsystem, KTmfk Data-Mining Day 2017, Erlangen
      • 06.04.2017: Wartzack, S.: What does Design for Production mean? – From Design Guidelines to Self-learning Engineering Workbenches, Magdeburg